Denkmalgerechte Sanierung Gewächshäuser Botanischer Garten

Bauherr Vermögen und Bau Baden-Württemberg
Ort Karlsruhe
Fertigstellung 1. Bauabschnitt Kalthaus 2015
Auszeichnungen Beispielhaftes Bauen, Architektenkammer Baden-Württemberg

Von 2012 bis 2018 wurden im Auftrag durch das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Amt Vermögen und Bau Baden-Württemberg, die Schaugewächshäuser des Botanischen Gartens in Karlsruhe restauriert. Akute statische Probleme machten diesen Schritt unumgänglich und boten die Chance während des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg verloren gegangene Elemente wieder sichtbar zu machen, so etwa den Kaskadenbrunnen im Kalthaus.

Die von Heinrich Hübsch ab 1853 erbauten Schaugewächshäuser bestehen im Wesentlichen aus drei Baukörpern: einem erhöhten Zentralbau sowie zwei seitlich anschließenden, flacheren Gebäuden, die sich mit einer stählernen Konstruktion aus Flusseisen an eine massive Schildwand lehnen.

Die einzelnen Bauabschnitte umfassten die energetische Sanierung und statische Aufrüstung der Stahlkonstruktionen sowie den Austausch der vorhandenen Glashaut aus den 1950er-Jahren mit dem Ziel, das ursprüngliche Konzept einer reinen Eisen-Glas-Konstruktion herauszuarbeiten. Im Rahmen der Restaurierung wurde auch die Anordnung der Stellagen und die Wegeführung in den Gewächshäusern sowie das Pflanzeninventar nach historischem Vorbild neugestaltet.