Neubau Kindertagesstätte St. Josef

Auslober Gemeinde Graben-Neudorf
Ort Karlsruhe
Bearbeitung 2018
3. Rang

Der Neubau der Kita ergänzt mit seinem langgezogenen Baukörper das Bildungsensemble (Erich-Kästner-Schule, Sporthalle und Vereinsheimen) und bildet dadurch die südliche Platzkante. Gleichzeitig bildet die Kita den Übergang von Bildungs- zur Wohnstruktur. Der Baukörper und der Freiraum nehmen die bänderartigen Strukturen der Umgebung auf und interpretiert sie neu: In der Fröbelstraße wird das Thema in Form von Hecken und Baumreihen umgesetzt, die sich in Schichten an Grundstück und Gebäude anlagern und die Verkehrsflächen begleiten.

Das Gebäude setzt sich in den Grundrissen aus jeweils vier länglichen Baukörpern zusammen, die gegeneinander verschoben sind. Die Verschiebung erzeugt eine diagonale Bewegungsachse durch das Gebäude. Sie verbindet den Vorplatz der Kita, den zentral gelegenen „Marktplatz“ im Inneren und den „Festplatz“ im Garten. Die Verschiebung der Baukörper lässt neue Außenbereiche entstehen. In den beiden nördlichen Riegeln befinden sich die Funktionsräume und bilden den räumlichen Abschluss zur Straße. Alle Gruppen- und Gemeinschaftsräume sind zum südlich gelegenen Garten orientiert.

Das Herzstück der Kita bildet der zentrale „Marktplatz“, welcher durch einen großzügigen Luftraum geprägt wird. Durch dieses gemeinsame Motiv werden Erd- und Obergeschoss miteinander verbunden. Der Mehrzweckraum, der Essbereich und der Besprechungsraum können sich je nach Bedarf zum „Marktplatz“ öffnen und einen großen Raum bilden.