Umbau und Sanierung Klosterschule vom Heiligen Grab

Bauherr Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg
Ort Baden-Baden
Fertigstellung Herbst 2015

Die Geschichte der Klosterschule vom Heiligen Grab in Baden-Baden reicht bis ins 17. Jahrhundert zurück. Einst als Nonnenkloster mit angeschlossenem Mädcheninternat gegründet, wurde der Bau im Laufe der Jahre immer wieder neuen Bedürfnissen angepasst. Die heutige Schule besteht aus vier historischen Baukörpern, der Klosterkirche sowie einem Neubau aus den 1970er-Jahren. Im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen wurden bei laufendem Schulbetriebs abschnittsweise Klassenzimmer saniert und technisch aufgerüstet. Geschickte Umstrukturierungen des räumlichen Bestands ermöglichten zudem beispielsweise eine neue Mensa und einen repräsentativen Trakt für die Direktion des Gymnasiums. Die Veranstaltungsräume im Bernhardusbau und der Eingangsbereich im Pensionatenbau wurden bis Ende 2014 neu gestaltet. Die Außenanlagen am Eingang wurden in einem weiteren Bauabschnitt bis 2016 ergänzt.