Erweiterung Cafeteria der Mensa am KIT

Bauherr Vermögen und Bau Baden-Württemberg
Ort Karlsruhe
Fertigstellung Juni 2013

Auf dem Gelände der Universität Karlsruhe (KIT) wurde vom Land Baden-Württemberg, vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe, ein Erweiterungsgebäude für die bestehende Cafeteria des Studentenwerks Karlsruhe mit studentischen Arbeitsplätzen errichtet.

Der zweigeschossige, nicht unterkellerte Anbau mit begrüntem Flachdach, erweitert das Platzangebot der Cafeteria und bildet gleichzeitig den neuen Eingang über den Vorplatz der Mensa. Die ebenerdigen behindertengerechten Eingänge liegen an den Schmalseiten des Gebäudes im Norden und Süden.

Die tragenden Säulen der Fassade wurden in Sichtbetonqualität ausgeführt. Dazwischen wurden geschosshohe Holzfenster mit Öffnungsflügeln montiert. Die Profile der Fenster liegen hinter den Sichtbetonsäulen und sind so in der Außenansicht nicht sichtbar.

Durch die zurückhaltende und im Vergleich zur hellen Sichtbetonfassade dunkel gehaltene Pfosten-Riegel-Konstruktion der Nord- und Südfassade wird elegant an den Bestandsbau angeschlossen.